surf.PINK

Das Mobile Internet Angebot surfPINK wird, wie der Schwestertarif surfRED auch, von der Flexishop GmbH betrieben, unterscheidet sich von diesem aber durch die Nutzung des Netzes von T-Mobile und eine etwas teurere Preisgestaltung. Die Tarifstruktur selbst ist die gleiche.

surf.PINK zur Website von surf.PINK

Es stehen also jeweils zwei Tarife ohne und zwei mit Hardware zur Verfügung, deren monatliche Grundgebühr identisch ist, wobei für die Hardware in Form eines USB-Sticks eine Einmalzahlung von 99€ bei 6 Monaten Vertragslaufzeit und 59€ bei 24 Monaten fällig wird.

Bei surfPINK wirkt sich die Wahl der Mindestvertragslaufzeit jedoch nicht nur auf die Einmalzahlung, sondern auch auf die monatliche Grundgebühr aus. Sowohl im SIMonly-Tarif als auch mit Hardware, beträgt diese Grundgebühr 34,95€ pro Monat bei 6 Monaten Mindestvertragslaufzeit und reduziert sich bei 24 monatiger Verpflichtung auf 29,95€. Mit inbegriffen ist natürlich eine Flatrate für die Datenübertragung im Inland.

Die maximal zu erreichende Geschwindigkeit beträgt 7,2 Mbit/s in der höchsten Netzausbaustufe mit HSDPA, kann im schlechtesten Fall aber auch bei lediglich 64 kbit/s liegen, wenn nur das normale GPRS-Netz verfügbar ist.