ring Prepaid

Seit September 2008 bietet die ring Mobilfunk GmbH aus Düsseldorf ihren Prepaidtarif im hart umkämpften Markt der Mobilfunkdiscounter an. Ebenso wie die direkte Konkurrenz, verfügt auch ring über keine eigene Netzinfrastruktur und muss deshalb auf die von E-Plus zurückgreifen.

zur Website von ring Prepaid

An sich weißt das Angebot von ring mit dem Fehlen von Grundgebühr, Mindestumsatzes und Mindestvertragslaufzeit die klassischen Merkmale eines Discounttarifes auf. Die Abrechnung der anfallenden Gebühren erfolgt dabei über ein zuvor aufgeladenes Prepaid-Konto. Dieses kann entweder manuelle über die Homepage oder per Telefon manuelle aufgeladen werden, auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit einer automatischen Aufladung, entweder jeden Monat zu einem bestimmten Stichtag, oder bei Unterschreiten eines Mindestguthabens von 3 Euro.

Die für Gespräche und Kurznachrichten anfallenden Kosten bewegen sich in etwa auf dem Niveau der Mitbewerber, eine Besonderheit stellen jedoch die kostenlosen ringSIMS dar. Dies sind spezielle SMS mit einer Maximallänge von 120 Zeichen, die allerdings nur an andere Kunden von ring verschickt werden können.