Kandy Mobile

Die noch recht junge Kandy Mobile AG bietet seit kurzer Zeit einen Mobilfunktarif speziell für Kinder und Jugendliche an. Ralph Stegmüller, Gründer und CEO der neuen Gesellschaft versucht dadurch, auf dem umkämpften Mobilfunkmarkt ein neues Kundensegment zu schaffen. In Zusammenarbeit mit E-Plus stellt das Münchener Unternehmen seinen Kunden dementsprechend einen einfachen, überschau- und kontrollierbaren Tarif, sowie ein eigens für die neue Zielgruppe entwickeltes Mobiltelefon zur Verfügung.

Kandy Mobile zur Website von Kandy Mobile

Vorab: Kandy Mobile ist prinzipiell ein ganz normaler Mobilfunkvertrag (wie beispielsweise ein solcher von Vodafone oder T-Mobile). Dies bedeutet, dass Kandy Mobile nur von Personen über 18 Jahren mit einer gültigen Bankverbindung erworben werden kann. Entsprechend müssen beispielsweise die Eltern den Vertrag abschließen, um die Nutzung dann ihrem Kind zu überlassen. Außerdem beträgt die Vertragslaufzeit wie bei anderen Tarifen ebenfalls 24 Monate. Die Kündigungsfrist läuft drei Monate vor Ablauf jener Laufzeit aus. Wird dabei nicht fristgerecht gekündigt, verlängert sich der Kandy Mobile Vertrag um ein weiteres Jahr.

Zu den Nutzungskosten: Kandy Mobile verursacht monatliche Fixkosten in Höhe von 12,90 Euro (bei Abschluss im derzeitigen Aktionszeitraum nur 9,95 Euro). Dafür wird den Kindern und Jugendlichen eine sogenannte Kandy Mobile Flatrate zur Verfügung gestellt, welche kostenlose Gespräche und SMS zu anderen Kandy Mobile Teilnehmern erlaubt. Zusätzlich können zwei (jederzeit kostenlos änderbare) Festnetznummern festgelegt werden, zu denen ebenfalls Gespräche ohne Aufpreis geführt werden können. Darüber hinaus werden Gespräche und SMS außerhalb jener Inklusivleistungen mit 0,29 bzw. 0,19 Euro abgerechnet.
Videotelefonie, MMS und SMS zu Abo-Services wie Jamba etc. sind grundsätzlich nicht möglich. Dadurch soll verhindert werden, dass die jungen Nutzer auf Lockangebote, welche meist eine nicht unwesentliche Kostenfalle darstellen, eingehen.
Neben jenem Sperr-Service können die Eltern außerdem eine Kostengrenze festlegen (ebenfalls jederzeit abänderbar). Wird diese erreicht, kann der Kandy Mobile Nutzer lediglich die kostenlosen Inklusivleistung – also Gespräche und SMS zu Kandy Mobile, sowie Anrufe zu den zwei festgelegten Festnetznummern – nutzen.

Für einen Startpreis von 49,95 Euro erhalten Kandy Mobile Kunden neben der Sim-Karte auch das eigens für Kinder und Jugendliche entwickelte Kandy Mobile. Dieses zeichnet sich insbesondere durch niedrigen Strahlenausstoß, robuste Bauweise, sowie eine leichte und auf Einsteiger ausgelegte Handhabung aus. Gleichzeitig wird aber auch die Technik nicht vernachlässigt: Farbdisplay und eine integrierter mp3-Player sorgen für die nötige Unterhaltung der jungen Nutzer.