E-Plus

E-Plus ist ein weltweit agierender Mobilfunknetzbetreiber und derzeit deutschlandweit der drittgrößte seiner Art. Das Gründungsjahr des Unternehmens war 1992 damals unter dem Namen "E-Plus Mobilfunk GmbH". Bereits ein Jahr später erhielt man eine vom Bundespostminister Wolfgang Bötsch ausgestellte Mobilfunklizenz für das E1-Netz. Als Inhaber dieser Lizenz fungierte allerdings nicht die GmbH selber, sondern ein um E-Plus herum aufgebautes Investorenkonsortium.

E-Plus zur Website von E-Plus

Erfolgreiche Jahre
Schon zwei Jahre nach der Firmengründung entstand innerhalb von Berlin und sieben weiteren Ballungsräumen der Bundesrepublik der erste Teil des E-Plus Mobilfunknetzes. Zudem gilt das Unternehmer als Vorreiter der heutzutage üblichen "Prepaid-Tarife". Unter der Bezeichnung "Free and Easy" übernimmt "E-Plus" im Jahre 1997 als erster deutscher Netzbetreiber diese Tarife in sein Angebot. Weitere zwei Jahre später befinden sich erstmals spezielle Minutenpakete im Sortiment des Mobilfunkanbieters. Mit diesen, unter der Bezeichnung "Time and More" laufenden, Angebote ist man erneut deutschlandweiter Vorreiter.

Übernahmeversuche
Nach einigen sehr erfolgreichen Jahren folgte im Jahr 1999 der erste Übernahmeversuch, der vom französischen Unternehmen "France Telecom" ausging. Im Jahr 2000 wurde die Marke vom niederländischen KPN-Konzern aufgekauft, seitdem ist "E-Plus" ein Teil dieses Firmenimperiums. Zunächst übernahm man lediglich einen 77-prozentigen Anteil von "E-Plus", 2 Jahre darauf fielen dann im Rahmen eines Aktientausches auch die restlichen Firmenanteile in die Hände der Niederländer Hauptgesellschafter.

Aktuelle Marktstrategie
Seit Beginn des Jahres 2005 verfolgt E-Plus verstärkt eine sogenannte "Followers"-Strategie. Dies ist gleichbedeutend mit einer Fokussierung auf häufig nachgefragte Produkte, die daraus folgend zu einem niedrigeren Preis angeboten werden können. Man sieht sich nun nicht mehr als Vorreiter neuer Technik, stattdessen werden innovative Produkte erst dann in das Portfolio integriert, wenn der Erfolg bei Konkurrenzunternehmen absehbar ist. Ziel des Unternehmens ist es, Marktführer im Telefonie-Segment zu werden. Desweiteren baut E-Plus sein UMTS-Netz weiter aus, um neue Kundschaft zu akquirieren. Der Ausbau des Netzes soll Ende 2008 endgültug abgeschlossen sein.