Handybranche zittert vor “Googlerola“

Die Motorolaübernahme durch Google, lässt die übrigen Handybauer übles ahnen. Denn sie befürchten, dass Google dann natürlich die hauseigene Hardwareschmiede bei der Entwicklung des Betriebssystem bevorzugen werde.

Android-Chef Andy Rubin beschwichtigt aber schon: “Das wird nicht geschehen.“ Eine Bevorzugung von Motorola würde schon allein wegen der geringen Marktanteile nicht sinnvoll sein. Motorola hat derzeit gerade mal einen Marktanteil von zwei Prozent. Die Regulierungsbehörden haben aber bereits grünes Licht für die Übernahme gegeben.

Google bekommt mit dem Kauf auch 17.000 Patente und könnte sich dann gegen Patentrechtsverletzungen von Apple und anderen Herstellern wehren. Da Google sein Betriebssystem quasi verschenkt, setzen viele Handyhersteller mittlerweile auf Android. Darunter vor allam Samsung, HTC, Huawei und auch LG.