#1 (permalink)  
Alt 09.05.2008, 15:29
Administrator
 
Geschlecht: Mann
Beiträge: 1.868
Standard Erfahrungen mit Congstar




Congstar!
mehr Informationen zu Congstar

Veröffentliche hier deine Erfahrungen mit Congstar!
Bitte in diesem Thread nur eure Erfahrungen mit Congstar posten und bei Fragen einen neuen Thread eröffnen.
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 21.10.2008, 12:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Finger weg von congstar!
Im Mai habe ich bei Congstar eine D2-Flatrate gebucht und auch für eine entsprechende Gebühr meine Handy Nummer mitgenommen. Grundsätzlich war ich zufrieden und habe die Flatrate im Schnitt eine halbe Stunde bis eine Stunde täglich genutzt. Vor einer Woche bekam ich ohne Angabe von Gründen die Kündigung zum Ende des Monats( 2-wöchige Kündigungszeit). Ich habe ein Angebot für einen neuen Vertrag bei vodafone gefunden, den ich abschließen möchte, aber es ist mir dabei nicht möglich meine Nummer mitzunehmen. Ich hatte also nicht nur Kosten durch die Anmeldegebühr bei Congstar und die Portierung meiner Nummer, sondern verliere nach 12 Jahren jetzt meine alte Handy-Nummer, was ich sehr ärgerlich und lästig finde. Außerdem finde ich es nicht in Ordnung, dass man eine Kündigung erhält, als wenn man etwas Unerlaubtes getan hat, wobei das einzige Vergehen darin besteht,dass man eine Flatrate auch nutzt. Als Wenig-Telefonierer hätte ich keine Flatrate gebucht. Außerdem habe ich bei Congstar jeden Monat 20 bis 40 Euro Umsatz neben den Flatrategebühren gemacht.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 06.11.2008, 22:52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe mich bei http://www.gebrauchte-handys.de über congstar informiert. Der Anbieter ist ok. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einen einfach so kündigen.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 26.11.2008, 19:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Congstar kann ich nur weiterempfehlen !!!

Ich war vorher 8 Jahre Kunde bei T-Mobile.
Da sich jetzt die Preisspirale nach unten dreht, Congstar ein Tochterunternehmen von T-Mobile ist und Congstar um 10,- € mtl. günstiger (Flatrate in alle Netze) ist als T-Mobile hab ich zu Congstar gewechselt.
Die Rufnummernportierung (Mitnahme der Rufnummer) zu Congstar hat tadellos geklappt.
Bin seit 2 Monaten Kunde von Congstar und kann für 69,95 € in alle Netze telefonieren.

Der Kundenservice per eMail und Telefon funktioniert reibungslos. Auf Fragen per eMail kriegt man binnen 2 Tagen eine Antwort (meist früher).

Ich bin super zufrieden und in 2 Wochen gehts ins Ausland, schauen wir mal wie das da klappt, bin aber guter Dinge.

Fazit: Es lebe Congstar :-)
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 15.12.2008, 16:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Toller Beitrag. Vermutlich ein Congstarmitarbeiter, der eine gute Beurteilung abgibt.
Wir haben nach nur 2 Monaten ohne Angabe von Gründen die Kündigung erhalten.
Ich vermute nicht eine übermäßige Handy-Flatratenutzung, sondern einen über die Werbung erlangten Gewinn durch die pauschale Anmeldegebühr. Congstar lässt erst einmal Kunden anmelden. Die Anmeldegeühr ist ja gesichert. Tendiert das Telefonverhalten des Kunden zur Gewinnminimierung von Congstar, wird seitens Congstar kurzfristig auch ohne Nennung von Gründen gekündigt.

Daher ändere ich das Fazit.: Congstar soll wegen mir leben - aber ohne mich.
Und das Motto: Du willst es - Du kriegst es ändere ich in: Ich wollte es - nehme es aber nie mehr.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 22.12.2008, 15:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
ich wollte zu Congstar wechseln, meine Tel.-Nummern mitnehmen
und eine Doppel-Flatrate für Festnetz und DSL haben. Auf eine
E-Mail-Anfrage habe ich nach einer Woche keine Antwort bekommen. Bei der 180er Service-Nr. habe ich nach 9 Minuten
Kontakt zu einem Mitarbeiter bekommen. Dieser erklärte mir,
daß meine Rufnummern nur bei einem bestehenden Telekom-Anschluß portiert werden können. Mich interessierte besonders
die Tatsache, daß ein Vertrag ohne lange Laufzeit möglich ist.
Bei einem Wechsel zunächst zu Telekom ist dies aber nur bei
einem 2-Jahresvertag möglich. So wird die ganze Sache adabsurdum für mich. Im Ergebnis kann man zum Zweitunternehmen
der Telekom nur wechseln, wenn man bei der Telekom ist.
Es sei denn, man verzichtet auf das Mitnehmen der bestehenden
Nummern. Aber selbst dann bleibe ich skeptisch, weil ja diese
Regelung unlogisch ist und man weitere Haken befürchten muß.
Ht jemand andere Erfahrungen gemacht, oder welche Alternative
zu einem günstigen Anbieter gäbe es?
Ich wäre für jede Antwort dankbar!!
Geha
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 27.05.2009, 19:57
Neuer Benutzer
 
Geschlecht: Mann
Beiträge: 1
Ausrufezeichen

Ein grundsätzlicher Tip an alle Interessenten für Mobilfunk und DSL ist: schließt nur Verträge ab bei Anbietern die Ihr auch in "geilen" oder "sau-billigen" sowie bei "Experten" - Fachmärkten finden , denn dort bleiben nur die Provider, die den wenigsten Kundenfrust produzieren. Oder Kennt jemand zum Beispiel einen Fachhändler der noch die "Giftgrünen" oder die Tochter von der T-Com vertreibt?

Geändert von bundlefinder24.de (27.05.2009 um 20:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24